Mittwoch, 24. und Donnerstag 25. Juni 2020 in Ingelfingen
Praxiskurs "Sanierung von Weinbergtrockenmauern"

Terrassierte Weinbaulagen mit Trockenmauern geben Baden-Württemberg ein unverwechselbares Profil. Ziel der Landesregierung ist es, dieses einmalige und ökologisch wertvolle Kulturgut zu schützen und zu erhalten. Hierzu gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten, die sich nicht nur auf finanzielle Anreize stützen, sondern den Bewirtschaftern auch mit praktischen Anleitungen weiterhelfen.

Am Mittwoch, den 24. Juni und Donnerstag, den 25. Juni 2020 findet in Ingelfingen (Hohenlohekreis) erstmals ein Praxiskurs der LVG Heidelberg zur Sanierung von Weinbergtrockenmauern statt. Nach einer theoretischen Einführung werden rund 10 Teilnehmer/innen unter der Anleitung von erfahrenen Feldmaurern sanierungsbedürftige und teilweise eingefallene Weinbergtrockenmauern wiederaufbauen.

Der Kurs wird von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg (LVG) organisiert und unter Leitung von Martin Bücheler, Garten- und Landschaftsbau, Stuttgart, durchgeführt.
Partner vor Ort sind der Landschaftserhaltungsverband (LEV) Hohenlohekreis e.V., sowie die Stadt Ingelfingen.

Die Baustelle befindet sich am Ingelfinger Hohenberg, 800m nord-westlich von der Weinberghütte Gaufer. Interessierte Pressevertreter/innen können sich am 25 Juni ab 10:00 Uhr auf der Baustelle über die Sanierungsmaßnahmen und den Kursablauf informieren. Die Veranstaltung eignet sich sehr gut als Fototermin.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Homepage der LVG Heidelberg.

 

Merken

Merken